Hallo zusammen,

an einem strahlenden Juni-Wochenende fanden sich vom 8. bis zum 9. Juni 2018 35 Teilnehmer auf dem Fluggelände des Quax Leiblfing ein. Davon war allein die Klasse Basic mit 9 Teilnehmern und die Klasse Intermediate gar mit 20 Teilnehmern vertreten – ein toller Wert!

Am Samstag begann der Wettbewerbstag um 8 Uhr morgens mit dem obligatorischen Briefing und der Ausgabe der Startnummern. Wichtig war an dieser Stelle, den Piloten das “rollende Startsystem” noch einmal näher zu bringen. Hierbei startet der nächste Pilot bereits während der vorherige noch in der letzten Figur oder kurz vor der Landung ist. Dieses System ist seit Jahren erprobt und vor allem in den USA praktiziert. Großer Pluspunkt: Pro Teilnehmer werden 2-3 Minuten eingespart! Dies kann bei über 30 Teilnehmern am Ende des Tages entscheidend für die Einhaltung des Zeitplans sein.

Das Teilnehmerfeld:

So bestritten wir den ersten Wettbewerbstag sehr zügig und flüssig. Die Punktrichter Martin Wrchlawsky, Hubert Bäuml, Andy Brunnlechner, Eric Winter und Stefan Vogl bewerteten die zahlreichen Flüge in allen Klassen in gewohnt professioneller Manier – vielen Dank und Kompliment für eure Ausdauer!

Die Punktrichter bei der Arbeit:

Die Klasse Basic flog an diesem Tag zweimal das bekannte Programm, die Klasse Intermediate zweimal das bekannte und einmal das unbekannte Programm, das am Sonntag nochmal geflogen wurde. Die fünf Unlimited-Teilnehmer absolvierten ebenfalls zweimal das bekannte und einmal das unbekannte Programm. Die neuen IMAC-Programme für diese Saison sind gerade in der Unlimited-Klasse sehr anspruchsvoll geworden und weisen den Weg Richtung Weltmeisterschaft, die im September in den USA stattfindet.

Am Samstag setzten umherziehende Gewitterwolken das Umland unter Wasser. Doch der Flugplatz blieb, wie eine Insel, verschont vom Unwetter und so konnten am Samstag sogar 3/4 der Durchgänge in den ersten beiden Klassen geflogen werden, sodass wir am Sonntag eine frühe Siegerehrung erreichen konnten. Eine halbe Stunde vor Ende der Flugzeit mit Verbrenner-Modellen konnte der erste Wettbewerbstag beendet werden. Wir fanden uns zu dem gemütlichen Teil des Tags zusammen. Dabei umsorgte uns die Mannschaft rund um den Vereinsvorsitzenden Josef Kowal herovorragend – vielen Dank!

Am Sonntag war der Flugbetrieb hauptsächlich auf den Vormittag ausgelegt und zur Mittagszeit konnte mit der Auswertung begonnen werden.

Einen wirklich gelungenen Filmbeitrag über unseren Wettbewerb findet ihr hier – es lohnt sich!

https://www.youtube.com/watch?v=ha5Pxs2_uVM

Hier die Ergebnisse des Wettbewerbs:

Unlimited Gesamt

Intermediate Gesamt

Basic Gesamt

Zum Abschluss ist festzuhalten, dass der Wettbewerb sehr positiv verlaufen ist! Viele neue Piloten beweisen, dass das Zukunftskonzept tragfähig und offen für neue Entwicklungen ist. Der Auftakt ist geglückt, wir freuen uns auf die nächste Runde – diesmal in Balve-Beckum!

Bis dahin!

Euer F3A-X Organisationsteam